VIP Vakuum-Isolations-Paneele

Materialbeschreibung

Der Kern der Vakuum-Isolations-Paneele besteht hauptsächlich aus mikroporöser Kieselsäure. Das Material wird mit einer gasdichten Verbundfolie umhüllt, vakuumiert und luftdicht verschlossen. Die VIP  können in gewünschten Formen konfektioniert werden. Auch Aussparungen und zwei- und dreidimensionale Formen sind möglich. Durch die Vakuumierung weisen die Paneele je nach Ausführung eine Wärmeleitfähigkeit von 0.0035 - 0.007 W/mK auf. Das  Raumgewicht ist kein Leistungskennwert und beträgt ca. 150 bis 250 kg/m3. Je nach Einsatzgebiet oder zum Schutz der Verbundfolie können die Paneele auch  als Verbundprodukte mit verschiedenen Deckschichten angefertigt werden.

Temperaturbereich

Die Einsatztemperatur der VIP ist abhängig von der Umhüllungsfolie und beträgt ca. -50 bis +90°C.

Mögliche Einsatzgebiete

Kühl- und Gefrierschränke, Haushaltgeräte, Medizintechnik, Laborgeräte, Gebäudetechnik, Warmwasserspeicher, Container, Fahrzeugaufbauten, Transport- und Lagerbehälter, Anlagen- und Maschinenbau, Neubau und Renovation

Merkmale

Durch die sehr niedrige Wärmeleitfähigkeit  haben VIP eine bis zu 8 Mal bessere Dämmleistung im Vergleich zu konventionellen Dämmstoffen. Aufgrund der effizienten Dämmleistung und des daraus resultierenden geringen Platzbedarfs eröffnen sich Planern und Entwicklern ganz neue Möglichkeiten. Vor allem wenn elegante,  platzsparende Konstruktionen realisiert werden sollen.

Die obigen Werte sind ungefähre Angaben und gelten für die ganze Materialgruppe. Die genauen technischen Daten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Produktblättern.

VIP Vakuum-Isolations-Paneele

Platzmangel? VIP Vakuum-Isolations-Paneele von ISO-CENTER passen in jede Lücke.

Zu den Produkten